Neue Umgehungsstraße um Porto Christo in Bau – ab Sommer beruhigt sich der Autoverkehr rund um den Hafen Manacors

Viel diskutiert wurde der Abriss der neuen Brücke in Porto Christo ab Herbst des letzten Jahres – und noch immer ist das riesige Betonbauwerk, das den Autoverkehr durch Manacors Hafenstadt einigermaßen zügig fließen ließ, in aller Münde: In den letzten Monaten wurde die Brücke abgebaut, jetzt erinnern nur noch ein paar Meter gepflasterter Weg an den einstigen Übergang über den Hafen. An dem verbleibenden Stumpf steht das Schild „Durchfahrt verboten“ und warnt Autofahrer vor einem Ausflug ins Nichts.

Die alte Brücke von Porto Christo wurde wegen zahlreicher Schäden nach heftigem Wellengang im Herbst 2011 renoviert und hat längst den Autoverkehr durch die Hafenstadt wieder aufgenommen. Der Verkehr rund um Manacors Hafen wird sich ab diesem Sommer allerdings wieder beruhigen. In der Höhe des Kreisels zur Cala Magrana ist soeben mit einer Umgehungsstraße begonnen worden. Die Bauarbeiten gehen zügig voran. Die neue Straße mündet vor Porto Christo in die breite Landstraße, die Manacor mit seinem Hafen verbinden. Wer also die Drachenhöhlen besuchen möchte, muss nicht durch den Ortskern und den Hafen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: