„Salon Nautico 2012“ in Palma: Die internationale Bootsmesse mit attraktivem Rahmenprogramm beginnt am 28. April

Skipper aufgepasst: Palma füllt sich alljährlich nach Ostern mit Nautikfreunden aus aller Welt. Der „Salon Nautico Internacional “ in Mallorcas Inselhauptstadt ist in diesem Jahr bereits zum 14. Mal Treffpunkt für Bootsbesitzer und solche, die es noch werden wollen.

Nautikfreunde auf Mallorca: Bootsmesse in Palma

Rund 35 000 Besucher werden vom 28. April bis 6. Mai in Palma erwartet. Rund um die Mole und auch im Wasser werden circa 100 Aussteller 40 000 Quadratmeter mit Segel- und Motorbooten und Zubehör aller erdenklichen Art ausstatten. Neu in diesem Jahr: Der Trend für das Jahr 2012 geht, so sagen Experten, immer mehr zu den so genannten Barriere freien Konstruktionen auch auf dem Schiff, um auch älteren Nautikfreunden den Sport auf dem Wasser zu erleichtern.

Der „Salon Nautico Internacional“ ist in jedem Jahr auch ein gesellschaftliches Ereignis, das viele Inselfreunde mit Besichtigungen von Immobilien auf Mallorca verbinden sowie mit Besuchen des bunten Rahmenprogramms, das stets pünktlich zum Messebeginn angeboten wird.

Advertisements

Kulinarisches Event im Inselosten Mallorcas geht in die nächste Runde: Manacor startet jetzt mit der Tapas-Route 2012

Der Donnerstag ist nun wieder Ausgehtag in Manacor. Und wir alle freuen uns darauf. Denn nach einer erfolgreichen Tapas-Route im letzten Jahr startet das gastronomische Event nun erneut in Mallorcas Möbelstadt.

Die erste Runde brachte ganz Manacor und Umgebung am Donnerstagabend auf die Beine und die Bars und Restaurants füllten sich ab 19.30 Uhr Woche für Woche immer mehr. Neben dem Freitag, an dem traditionsgemäß „Marxa in Manacor“ ist und die gastronomischen Betriebe alle Hände voll zu tun haben, wurde der Donnerstag schnell zum Treffpunkt in der Stadt. Kein Wunder: Ein Häppchen zu essen und ein Getränk für zwei Euro zog fast jeden in die Stadt, um das gastronomische Event nicht zu verpassen.

Vor Weihnachten machte die Stadt Manacor Tapasrouten-Pause und startet jetzt erneut mit der Tapas-Route 2012, denn das Angebot kam im Inselosten bestens an. 36 Bars in der Altstadt und im Außenbereich der Stadt machen mit. Bei allen teilnehmenden gastronomischen Betrieben erhalten Sie eine „Karte“, die beim Bezahlen an der Kasse unbedingt vorgelegt und abgestempelt werden sollte. In diesem Jahr unterscheidet die Tapas-Karte zwischen Bars in der Stadtmitte und im Außenbereich. Ihre Standorte sind auf dem Stadtplan mit einem schwarzen oder roten Punkt genau verzeichnet. Wer jeweils zehn Stempel von verschiedenen Bars und Restaurants im Zentrum sowie der Peripherie in der Tapas-Karte sammelt, kann eine Reise in eine europäische Großstadt gewinnen.