Canyoning auf Mallorca: zu Ostern in die Schluchten des Tramuntana-Gebirges und sportlichen Nervenkitzel erleben

Ostern auf Mallorca: Vor allem der Ostermontag ist traditionsgemäß Ausflugstag auf unserer Insel. Auf der das Wetter hoffentlich über die „semana santa“, die heilige Woche, keine Enttäuschungen bereithält. Ostern zieht es viele Einheimische ins Kloster Lluc im Tramuntana-Gebirge, um dort im Freien ein Mittagessen vorzubereiten. Oder zu anderen Ausflugsorten, von denen es hier auf unserer Insel natürlich jede Menge gibt.

Urlauber kommen oft genug, um die Ostertage für sportliche Aktivitäten zu nutzen. Und was für die Surfer Hawaii ist, ist für die Kletterer Mallorca. Sie leben für das Canyoning, das hier auf der Insel immer beliebter wird. Und da bieten sich die doch sehr tiefen Schluchten des Tramuntana-Gebirges wirklich an!

Wenn Sie die Berge unserer Insel schon kennen und gute Erfahrungen mit dem Klettern haben, machen Sie sich doch allein auf den Weg. Aber für Ortsunkundige bietet die Insel zahlreiche Canyoning-Trips mit professioneller Begleitung an. Die Sicherheitsausrüstung ist für jeden ein Muss, für Anfänger, die zum ersten Mal auf Tour gehen, sollten speziell dafür ausgebildete „Guides“ unbedingt mitgehen, um Erfahrungen zu sammeln. Wichtig ist es beim Auf und Ab in den Schluchten, die landschaftlichen Gegebenheiten und den Umgang mit der Ausrüstung kennen zu lernen. Deshalb empfiehlt es sich, als Anfänger mit einer Gruppe in die Höhe zu gehen.