Vor Weihnachten zeigt sich Mallorca von seiner grünen Seite – Wandern und Klettern in der mediterranen Landschaft der Insel

Mallorca. Die isla de la calma. Die Insel der Ruhe. Nach dieser Sommersaison kann davon keine Rede sein, denn runde zehn Prozent mehr Touristen kamen auf die Insel. In der Hauptsache aus Deutschland und Großbritannien. Nun, da wir im Spätherbst angekommen sind, macht die Insel ihrem Namen alle Ehre. Die Strände zeigen sich ruhig, die Spaziergänger genießen die Ruhe. Bis Heiligabend sind es nur noch wenige Wochen, der 1. Adventssonntag steht vor der Tür. Weihnachten. Das verbinden wir auf Mallorca mit Lichterglanz, Krippen, geschmückten Kirchen und strahlenden Ketten in Ihrem eigenen Haus auf Mallorca.

Mallorca im Winter: eine Insel der Ruhe

Mallorcas Freunde kommen gleich aus mehreren Gründen um diese späte Zeit des Jahres auf die Insel. Einer ist die Ruhe. Nummer zwei: Aktivtourismus ist angesagt, denn das Wandern und Klettern in der schönen Landschaft unserer Insel ist jetzt ein prima Zeitvertreib. Das Tramuntana-Gebirge ist natürlich das Eldorado für Sportler, die hoch hinaus wollen, doch auch unsere „nur“ hügelige Ostküste ist für schöne Stunden im Freien bestens geeignet.

So langsam zeigt sich unsere Sonneninsel auch wieder nach der langen Trockenperiode im grünen Kleid. Regenfälle, aber dennoch warme Temperaturen sorgen dafür, die Natur wieder sprießen zu lassen. Von der Cala Murada bis hin nach Porto Christo gibt es wunderschöne Wanderwege und Stellen, die romantisch sind. Dazu gehört unter anderem die kleine und idyllische Bucht CalaVarques, die nur zu Fuß zu erreichen ist. Auf der Küstenstraße Richtung Porto Christo lässt man das Auto an der Straße stehen und macht sich auf den Weg. Zu Fuß in eine wunderschöne Landschaft.

Advertisements

Klettern im Inselosten Mallorcas: Aktivurlaub mit festem Schuhwerk

Mallorca präsentiert sich das ganze Jahr von seiner sportlichen Seite. Segelevents, Golfturniere, Radrannen, Marathon: Das Klima ist einfach prima für einen Aktivurlaub. Genau aus diesem Grund entschließen sich viele Insel-Fans zu einer eigenen Immobilie auf der Insel. Sie wissen: Das Wetter ist gut genug, um Sport zu treiben. Egal ob im Frühjahr oder im Herbst.

Schon seit langem hat sich Mallorca auch als Location für eine Kletterparty einen Namen gemacht. Und da muss man gar nicht erst bis ins beeindruckende Tramuntana-Gebirge fahren. Auch bei uns im schönen Inselosten gibt es einige Buchten mit knackigen Klippen, zum Beispiel in der „Cala Varquès“ in der Nähe der Cala Murada.

Hier genießen Sie zerklüftete Steilwände, auch wenn sie nicht so hoch sind wie in unserem großen Gebirge. Von der Landstraße Porto Christo – Portocolom geht es, wenn man aus Richtung Porto Christo kommt, vor der Cala Murada links ab. Zu Fuß erreichen Sie die Bucht in rund 15 Minuten.

Sicherheit in punkto Ausrüstung sollte beim Aktivurlaub an erster Stelle stehen. Auch geführte Wander- und Klettertouren-Veranstalter achten darauf. Manchmal ist auch irgendwo „Durchgang verboten“, denn einige Routen sind zum Schutz seltener Tiere und Pflanzen gesperrt.